facebook youtube workshops photoshopfreaks
englisch

Archive for April, 2010

Apr
16

Ein Post für Schepi

Ein Post für Schepi

Hi

Während ich dieses Wochenende in Saarbrücken unterwegs bin, möchte ich euch heute einen Einblick vom letzten Wochenende geben. 

Eigentlich von den letzten beiden. 

Ich war zum einen in Kassel und die Woche darauf in Berlin. 

Wieder einmal mit dabei war Schepi:-)

 

 

Diesen Blogeintrag und das Video dazu widme ich meinem Assistenten und Manager Schepi. 

Am 19.Februar 2009 habe ich auf meinem alten Blog eine Ausschreibung getätigt in der ich einen Manager gesucht habe. 
Hier gehts zum Post. KLICK

Es hat sich Schepi gemedelt und der Rest ist schnell erzählt. 
Seitdem ist er mein Assistent und erledigt viele organisatorische Aufgaben. 

Seit ein paar Monaten reisen wir durch Deutschland und führen Seminare durch. 
Immer wieder taucht er auf meinen Videos auf und an dieser Stelle möchte ich DANKE für seine Mühe und Geduld sagen. 

Wie ihr seht hat er mir dieses Wochenende viel heimgezahlt:-)
Falls ihr Schepi mal "live" sehen wollt, müsst ihr einfach nur auf meinen Events und Workshops die Augen offen halten.

In Berlin habe ich übrigens Felix Rachor getroffen….

Und Composing-Fetischist Uli Staiger

Ja und dann haben mich noch zwei verdächtige Personen auf die Toilette gezogen weil sie ein Interview wollten. 
Ich habs natürlich gemacht:-)

In diesem Sinne……

lg Calvin
www.tion2010.de

Apr
15

Inspiration oder Kopie ?!

Inspiration oder Kopie ?!

Hi Blogleser

Freut mich sehr daß ihr wieder vorbeischaut

Heute geht es um ein sehr interessantes Thema. 

Inspiration oder Kopie? 

Wie ich darüber denke, lest ihr im heutigen Post. 

Bin auf eure Meinung gespannt

 

 

Ich möchte es gleich ganz am Anfang loswerden: Was ich heute schreibe ist meine persönliche Meinung und der muss sich keiner anschließen. 

Ich finde es immer sehr sehr schade wenn Fotografen oder Bildbearbeiter Angst haben andere zu kopieren. 
Ich habe früher fast ausschließlich kopiert!!!!!!

Gerade am Anfang finde ich es absolut hilfreich wenn man ein Ziel vor Augen hat. 
Direkt am Anfang an den eigenen Stil etc zu denken finde ich nicht hilfreich. 

Der eigene Stil kommt von ganz alleine!

Und jetzt mal ehrlich…..wer von euch denkt, daß er ein Bild gemacht hat welches es noch nicht gab?Bitte hier verlinken:-)
Selbst wenn ihr alleine eine Idee entwickelt und diese umsetzt gibt es einen (ohne daß ihr es wisst) der das gleiche auch schon gemacht hat.

Ich persönlich freu mich immer sehr wenn andere Fotografen oder Bildbearbeiter meine Bilder kopieren. 
Das ehrt mich und meistens sind das dann Bilder wo ich mich selbst frage: Wow, wie hat er das gemacht?:-)

Hier mal zwei Bilder, welche ich die Tage bekam. Beide Fotografen fühlten sich durch meine Arbeit inspiriert. 

Marcel Schwarz Weiß

Christian Stumpf

Meine Empfehlung: 
Kopiert am Anfang so oft ihr könnt, versucht es am besten genauso zu machen wie euer Vorbild(eure Inspiration). 
Versucht die Bilder zu "lesen" und versucht die Techniken herauszufinden. 
Wenn ihr es geschafft habt kopiert ihr den nächsten. 
Aber schmückt euch nicht alleine damit… schreibt ruhig dazu wenn ihr inspiriert wurdet.

Schmückt euch mit dem Bild, aber nicht mit der Idee!

Und wenn ihr genügend Erfahrung habt, kombiniert ihr all eure Techniken und lasst euch vom eigenen Gefühl treiben. Und dann kommt der eigene Stil von alleine!!!!!

Nun bin ich auf eure Meinung gespannt

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.tion2010.de

Apr
14

14.Onlineschulung “Calvinize-Von der Idee zum Bild Teil II”

14.Onlineschulung “Calvinize-Von der Idee zum Bild Teil II”

Hi Leute

Bei dieser Onlineschulung geht es voll zur Sache!

Wie entsteht ein typischer "Calvin Hollywood" ? 

In dieser Schulung erkläre ich euch ALLES.

Von der Idee, über die Ausleuchtung bis hin zum letzten Photoshop-Trick.

Ich werde das Bild "live" von A bis Z bearbeiten und erklären. 

 

Zuerst einmal das wichtigste:
Datum: 11.Mai 2010
Dauer: 18.30 Uhr bis 21 Uhr
Preis: 10 Euro Spende (fürs Forum)

Diese Onlineschulung richtet sich eher an den fortgeschrittenen Anwender. Was eine Ebene oder eine Maske ist erkläre ich euch nicht. Dafür erkläre ich aber folgendes:

  • Planung und Konzeption der Aufnahme
  • Fotografie und Ausleuchtung
  • Raw Konvertierung
  • Detail und Kontrasttechniken
  • Klassisches Freistellen (Zeichenstift usw.)
  • Retusche/ Bodyshaping
  • Lichtmanipulation
  • Effekte
  • Gestaltung eines Looks
  • uvm. 

Die Schulung wird mittels dem Programm Adobe Connect durchgeführt.
Vor Beginn der Schulung bekommt jeder Teilnehmer die RAW Datei und kann somit während noch nach der Schulung die Schritte nachvollziehen. 

Um an dieser Schulung teilzunehmen ist eine Paypal-Spende von 10 Euro notwendig. 
Diese Spende kommt dem Forum zu Gute. 
Bei der Spende ist der Betreff: 14.Schulung anzugeben.
Etwa 5 bis 8 Tage vor der Schulung bekommt jeder Teilnehmer den Raumlink.

Hier gehts zur offiziellen Ausschreibung. KLICK

WICHTIG: 
Für diese Schulung stehen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung!

In diesem Sinne…..rechtzeitig anmelden.

lg Calvin
www.tion2010.de

 

Apr
13

Photoshop CS5

Photoshop CS5

Hi Leute

Das Schweigen hat ein Ende :-)

Photoshop CS5 ist da!!!!!!!

Und es ist echt geil……

Morgen Abend gibts eine kleine Vorschau der neues Feautures.

Und im heutigen Post direkt schon ein kleines Tutorial.

Viel Spaß

 

Evtl. wart ihr ja gestern dabei als Adobe das CS5 Paket vorgestellt hat. 
Das war echt super gemacht und wer aufgepasst hat, hat mich evtl. sogar entdeckt:-)

 

Als einer von ganz wenigen durfte ich für "Deutschland" an den Start gehen und habe eine Privatsession der neuen Features bekommen. 
Das war vor einigen Monaten und ich war wirklich begeistert.

Morgen Abend werde ich dann selbst mit Olaf Giermann die neuen Features präsentieren. 
Hier erfahrt ihr mehr darüber. KLICK 

Und das ganze dann nochmal als Videoform:-)

In diesem Sinne… ich hoffe wir sehen uns

lg Calvin
www.tion2010.de

Apr
12

Bei Anruf Addison-Wesley & Verlosung

Bei Anruf Addison-Wesley & Verlosung

Hi

Nachdem der gestrigen Post wohl bei einigen gut angekommen ist, möchte ich direkt noch einen hinterherschicken.

Dieser Anruf ist am gleichen Tag entstanden und ist auch erst mal der letzte den ich hier poste.

Ich habe bei Addison Wesley angerufen.

Was ich dort wollte?

Hört es euch an:-)

 

Die meisten von euch kennen sicherlich Addison-Wesley.
Das ist ein deutscher Fachverlag wo ihr echt verdammt viele Lektüren bekommt um euch weiterzubilden.
Ich selbst kann leider nicht mehr zählen wie viele Bücher oder DVDs ich schon bei Addison-Wesley schon bestellt habe.

Heute gibt es von Addison-Wesley mal wieder eine nette Geste. Eine Verlosung.
Und zwar geht es um das Buch "Akt und Portraitfotografie".

Das Buch finde ich schlicht und einfach: Sehr gut!!!!!
Viele bekannte Fotografen und Künstler aus diversen Communitys sind dort mit Bildern und Erklärungen vertreten.
Licht Set-ups, Herangehensweisen und Bearbeitungen werden echt schön dargestellt bzw. erklärt.

Um an dieser Verlosung teilzunehmen müsst ihr einfach irgentwo auf diesen Blogeintrag hinweisen.
Postet den Link zu diesem Hinweis dann hier als Anmerkung und ihr nehmt an der Verlosung teil.

Ja und dann wäre da noch der "Anruf bei Addison-Wesley":-)
Ich rede nicht lange drum herum….hört es euch einfach mal an.

In diesem Sinne…….

lg Calvin
www.tion2010.de

Apr
11

Wer um Gottes Willen ist Calvin Hollywood?

Wer um Gottes Willen ist Calvin Hollywood?

 

Hi Leute

Kennt ihr Calvin Hollywood? 

Doofe Frage, wahrscheinlich schon (so als treuer Blogleser). 

Aber wie viele kennen Calvin Hollywood wirklich? 

Am besten ich rufe mal die Auskunft an :-)

Viel Spaß

 

Es ist total schwer selbst einzuschätzen wie bekannt ich schon bin. 
Auf Veranstaltungen zum Thema Fotografie und Photoshop werde ich eigentlich oft erkannt, treffe aber auch viele Photoshopper die mich noch nicht kennen (woran ich sehe daß ich noch nicht aktiv genug bin*g*).

Ich würde lügen wenn ich behaupten würde ich möchte unerkannt bleiben. 
Mein Ziel ist Publicity und ich möchte natürlich haben daß die Leute über meine Arbeit reden. 
Deswegen bin ich nichts besseres, aber es ist bringt viele wichtige Kontakte und Jobs wenn man im Gespräch ist. 

Vor ein paar Monaten wurde ich bei einer Trauung von einer Hochzeitfotografin erkannt. Bei meinem letzten Trip nach New York auf einer After Show Party der Photoexpo. 
Das ist zum einen lustig und zum anderen natürlich ein schönes Gefühl. 
Ich werde aber auch oft für Firmenschulungen gebucht wo keine S.. weiß wer oder was Calvin Hollywood ist :-)

Ich habe mir mal einen Scherz erlaubt und die Auskungt angerufen. Evtl. kann die mir die Nummer von Calvin Hollywood geben
Sorry bezüglich der Qualität, das Video/Audio ist auf dem Weg nach Hamburg im Auto entstanden.

Hoffe ihr habt euch "unterhalten" gefühlt:-)

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.tion2010.de

Apr
10

Bildaussage….völlig überbewertet!?

Bildaussage….völlig überbewertet!?

Hallo Leute

Wie ihr am Titel erkennen könnt, geht es heute um das Thema "Bildaussage".

In meinem Fotografieforum bin ich über einen Thread zu diesem Thema gestolpert, welchen ich sehr interessant fand. 

Braucht ein Bild immer eine Aussage? 

Ist das wirklich so wichtig? Ich finde nicht…..

 

 

Ich finde daß das Thema "Bildaussage" meistens überbewertet wird. 
Es gibt so viele Bilder ohne direkte Bildaussage, welche ich total schön finde. 
Oder hat es dadurch evtl. schon eine Aussage (weil ich es schön finde?)

Ich denke die Bildaussage wird von jedem selbst festgelegt. 
Der eine sieht eine Geschichte in einem ganz normalen Portrait, der andere findet selbst ein aufwendig inszeniertes Bild ohne Aussage. 

Ich selbst lege bei meinen Bildern den Schwerpunkt NICHT auf die Bildaussage, sondern auf die Bildwirkung. 
Meine Bilder müssen keine Geschichten erzählen, sondern einfach nur wirken. 
Sei es durch das Abbild, das Model, das Outfit, die Geste oder die Bearbeitung. 

Dennoch versuche ich oft auch Elemente in ein Bild zu bringen, welche den Betrachter nachdenken lassen. 
Fotografiert man einen Kühlschrank der absolut leer ist steckt darin wahrscheinlich nur wenig "Geschichte".
Würde man in den gleichen Kühlschrank ein Handy legen wäre das zum einen sicherlich absolut sinnlos, aber es würde zum nachdenken anregen und wir haben unsere Aussage (oder zumindestens eine Wirkung).

Somit kann der größte Schwachsinn beschäftigen. Und genau das ist doch das was wir mit unseren Bilder bewirken wollen. 
Den Betrachter so lange wie möglich "fesseln". 

Sorry ich musste das einfach mal so runterschreiben…. 


Ich habe eine kleine Übung für euch, welche ich sehr häufig mit Fotokumpels mache (wenn hier und da mal Zeit ist). Mit dieser Übung versuche ich Bildaussage,Wirkung und Geschichte in ein Bild zu bringen ohne Photoshop. 

Man gibt sich ein zeitliches Limit und muss in dieser Zeit ein Bild machen welches den Betrachter "beschäftigt". 
Wenn man möchte kann man auch einen Platz vorgeben wo man sich bewegen darf. Auch gerne eine Blende oder Belichtungszeit. 
Das schränkt unheimlich ein und fördert meiner Meinung nach die Kreativität. 

Das habe ich mit Schepi neulich in Kassel gemacht. Wir sind zu einer Lokalität gelaufen (etwa 15 min) und haben uns vorgenommen ein Bild zu machen das den Betrachter beschäftigen soll. 
Nur mit unseren kleinen Diggicams. Hier das Ergebniss:

Schepis Bild

Und hier ist mein Bild

Ich denke mal wir müssen keine Abstimmung machen.
Dürfte klar sein wer diese "Battle" gewonnen hat, oder?:-)

Es ist eine gute Übung das Auge zu trainieren und die Kreativität zu fördern. 
Probierts mal aus, das macht Spaß!

Hier noch ein Bild welches nach dem "Spielchen" entstanden ist. 
Damit hätte ich locker gewonnen:-)

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.tion2010.de