facebook youtube workshops photoshopfreaks
englisch
Jan
26

WORKSHOPS

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: Fotografie, Photoshop

WORKSHOPS

Hi Leute

Ich habe mir überlegt das ich zukünftig EINMAL die Woche über meine aktuellen Workshops berichte. 

Ich finde das besser wie auf mehrere Einträge verteilt. So weiß jeder was einen erwartet und wer generell kein Interesse hat kann den Tag mal Blogpause machen. 

Und heute möchte ich damit beginnen

Viel Spaß

 

 

05./06.Februar "Cinema und 3D für  Fotografen" 
(noch 2 Plätze frei)

An diesem Wochenende bereichert das Atelier niemand anderes als Uli Staiger. Der Schwerpunkt des Wochenendes liegt darin, uns Fotografen / Photoshopper, die 3D Welt näher zu bringen. Dabei arbeiten wir mit dem Programm Cinema 4D. 
Ich hoffe mir an diesem Wochenende einigen Türen geöffnet werden (ja ich werde selbst auch daran teilnehmen). Am ersten Abend gehen wir natürlich noch alles etwas trinken und unterhalten uns über ……….. :-) Hier gehts zum Workshopwochenende. KLICK 

09.Februar "Abendschulung Tipps und Tricks mit Lightroom"
(Noch 4 freie Plätze)

Bei dieser Abendschulung zeigt euch Matthias was ihr mit Lightroom alles anstellen könnt. Dabei konzentriert er sich auch kurze und knackige Tipps und Tricks rund um die Bildoptimierung. Schwerpunkt wird auch seine Presets sein, welche man am Ende des Seminars auch gerne bekommt. Absolut empfehlenswert. KLICK

12./13. Februar "Kombi Workshop – Von der Idee zum Bild" 
(noch ein Platz frei)
Dieses WorkshopWochenende wird offiziell als ausgebucht geführt. Kurzfristig wird aber wohl ein Platz frei werden. Wer Interesse daran hat möge mir bitte eine Email schreiben. Zudem hätte ich noch die Möglichkeit zwei Personen für Tag zwei dazu zunehmen. Halber Preis und kein fotografischer Part. Sollte Interesse bestehen bitte einfach eine Email an mich. P.S Das Model hat sich schon ein tolles Outfit für den Workshop bestellt. Wird der HAMMER! Hier gehts zum Workshop. KLICK

20.Februar "Hochzeitsfotografie"
(noch 3 freie Plätze)
Jeder sich sich für Hochzeitsfotografie interessiert und evtl. noch nicht fit ist bzw. Inspiration sucht, sollte sich diesen Tageskurs nicht entgehen lassen. Matthias Landsgesell erklärt euch von A bis Z wie seine Hochzeiten laufen und worauf es, sowohl technisch als auch organisatorisch, ankommt. KLICK

27.Februar "Low Budget"
(noch 2 freie Plätze)
Wir sind gespannt wer sich zu diesem Tageskurs, die zwei letzten Plätze sichert. Es geht darum mit wenig Mitteln tolle Bilder zu erstellen. Günstige Lichtquellen welche man in jedem Heimstudio / Wohnzimmer nutzen kann. Micha wird an diesem Tag die volle Bandbreite vermitteln und viele günstige Wege, tolle Bilder zu erstellen, aufzeigen. KLICK

 

Das waren aktuell alle Workshops im Zeitraum Februar und teilweise März, zu denen es noch freie Plätze gibt. Alle anderen Workshops/Abendschulungen sind ausgebucht. Zu jedem dieser Workshops gibt es natürlich extras wie Gutscheine, DVD Hollywood Edition, DVD Calvin on stage, uvm. KOSTENLOS dazu. Werde heute oder morgen noch neue Abendschulungen für den März ausschreiben.

Bevor ich mich jetzt verabschiede habe ich noch eine Frage an ALLE Blogleser. Mich würde eure Meinung zu folgendem Gedanken interessieren (auch wenn ihr selbst kein Interesse habt). 

Ich spiele mit dem Gedanken eine Schulung über eine komplette Woche verteilt anzubieten. Fotografie, Bildbearbeitung, Alltag, Social Media usw. 
QUASI DAS KOMPLETTE PROGRAMM HOLLYWOOD. Was meint ihr? 

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

Kommentare (24)

  • 26.01.2011 at 08:20 |

    Moin Calvin,

    einen Rag Blogpause nehmen?

    Willst du mich auf den Arm nehmen?
    Ich kann doch meinen gewohnten Tagesablauf nicht durcheinander würfeln…

    Was stelle ich denn in der Zeit an, in der ich deinen Blog-Eintrag zu Workshops nicht lese?

    Nee nee…

    Kommt nicht in Frage…

    Auch wenn die Workshops für mich nicht ganz so sinnvoll sind, weil ich ja etwas weiter weg wohne, bin ich gerne informiert, was es denn so nettes gibt!

    Vielleicht ist ja doch einer dabei, den ich unbedingt mitmachen will… Nichtumsonst bin ich regelmäßig auch auf der Seite des Ateliers…

    Eine Wochenschulung?
    Einmal alles durch?

    Klingt verlockend, zumal sich da die weite Anreise schon eher lohnt!

    Gibt es dann auch Kaffee *lach*

    Nee im ernst jetzt… Die Idee finde ich gut… Das wäre schon eher was für mich!

    Sag mal Bescheid, wenn die Idee Formen annimmt…

    Beste Grüße
    Sascha

  • Andy
    26.01.2011 at 08:39 |

    Wochenschulung, mh. Kommt drauf an für wen, finde ich.
    1) für berufliche Fotografen schwierig denke ich bzw. höchstens wenn das ganze weit im Voraus geplant wird.
    2) für Hobby-Fotografen sehr gut. Lässt sich dann ja sogar als Bildungsurlaub ausgeben – das Recht zu 5 Tagen pro Jahr hat nunmal jeder Arbeitnehmen in Deutschland.

    Gute Idee!

    viele Grüße,
    Andy

  • 26.01.2011 at 08:52 |

    Hy,

    ich habe beruflich schon öfters Schulungen gehabt und auch gehalten. Über eine komplette Woche ist als Teilnehmer und auch als Trainer immer eine etwas schwierige Sache. Andy hat schon zei Punkte angesprochen was die Zielgruppe angeht. Auch die Aufnahmefähigkeit lässt wenn man einen ganzen Tag zuhört erheblich nach, Schulungsunterlagen werden zwangsläufig umfangreicher (man erwartet einfach mehr), das aussenrum wird aufwendiger (Unterkunft anbieten, Abendprogramm, etc.). Aber Nachdenkenswert auf alle Fälle. Enjoy.

  • 26.01.2011 at 08:56 |

    Hi Henrik
    Ich denke daß man entspannter unterrichten kann, wenn man eine Woche Zeit hat.
    Natürlich nur wenn man es richtig durchführt.
    Immerhin gibt es Leute die jahrelang in Unterrichte gehen :-)

    lg Calvin

  • mad-ollie
    26.01.2011 at 08:56 |

    Hallo Calvin,

    die Idee für einen Wochenworkshop finde ich gut, auch wenn es für mich schwierig sein wird das jemals mit meinem Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, aber schwierig ist ja nicht unmöglich.

    Den Gedanken als solches finde ich sehr reizvoll.

    Grüße

    Ollie

  • 26.01.2011 at 09:06 |

    Hi Calvin!

    Die Idee mit einem Wochen-Workshop finde ich eigentlich cool!
    Die Frage ist, für wie viele Leute das zeitlich passt. Immerhin müssten sie dann eine Woche lang jeden Abend ins Atelier.

    Würde auch gerne einen Workshop von Dir besuchen, wohne aber leider genau am anderen Ende von Deutschland. Falls ich irgendwann mal in die Gelegenheit kommen sollte, in den Süden Deutschlands zu reisen, werde ich alles versuchen dass irgendwie mit Dir zu kombinieren :-)
    Ich weiß Du hast mal einen Frustpost zum Thema “zu weit weg” geschrieben, aber für mich ist das ganze nur Hobby und dafür mind. zwei Tage Urlaub, Anreise etc. ist dann doch ein bisschen blöd.

    Daher hoffe ich, dass Du evtl. mal wieder etwas online machst. Das darf und soll auch gerne Geld kosten!
    Die Live-Streams aus dem Atelier sind schon sehr sehr cool, aber ich meine wirklich einen Online-Workshop wo dann auch nur max. 10 Leute oder so teilnehmen und noch eine gute Kommunikation untereinander möglich ist.
    Vielleicht denkst Du ja mal drüber nach, würde mich freuen :-)

    Schöne Grüße aus dem hohen Norden!

  • 26.01.2011 at 09:09 |

    Hi Nils
    Der Wochenkurs wird dann den ganzen Tag dauern und nicht nur Abends

    lg Calvin

  • 26.01.2011 at 09:55 |

    Wenn dieser Wochenkurs als anerkannte Weiterbildung stattfindet kann ich 5 Tage Sonderurlaub bekommen. Ansonsten für mich wohl uninteressant. Eine solche Veranstaltung anerkennen zu lassen ist zwar ein bischen Bürokratie, lohnt sich aber, da du dann sicher mehr Teilnehmer bekommst. Wer kann sich sonst einfach mal ne Woche frei nehmen? Infos gibt’s z.B. hier http://www.mbwjk.rlp.de/weiterbildung/bildungsfreistellung/ bzw. das hier http://www.mbwjk.rlp.de/fileadmin/mbwjk/Weiterbildung/2010_BFG_-_Schaubild_Bildungstr%C3%A4ger.pdf

    Würde mich freuen!

    lg Peter

  • Peter
    26.01.2011 at 10:00 |

    Hi Calvin,

    einmal die Woche über Workshop-Neuigkeiten bzw aktuelle Stände und Pläne zu berichten ist klasse! Danke…

    wow, eine ganze Woche. Klingt sehr verlockend, nach jede Menge input, den es zu verabreiten gilt, aber so lernt man wirklich deine komplette Arbeitsweise kennen.

    Ich sehe da aber halt auch, dass man sich eine Woche Urlaub nehmen muss und wenn man, wie viele deiner Fans von weiter her anreisen muss: Hotel und Verpflegungskosten. Vielleicht kannst du das aber auch mit einem Angebot für eine Unterkunft in Ofter’sche oder Schwetzingen kombinieren, also evtl. günstigere Hotelkonditionen aushandeln, so dass man dann das über dich buchen kann oder so. Mal so als Idee :)

    lg
    Peter

  • 26.01.2011 at 10:40 |

    Guten Tag Calvin,
    Wochenkurs wäre schon cool.

    ist dann allerdings, wie schon erwähnt, eine Kostenfrage für Teilnehmer mit weiterem Weg, bei den eine Hin- und Rückfahrt pro Tag nicht möglich ist.

    Ich selbst habe aber die Erfahrung gemacht, daß bei Wochenseminare die Konzentration nach 3 oder 4 Tagen schon merklich nachlässt. Der “Input” muss ja auch irgendwie verarbeitet werden…

  • simon
    26.01.2011 at 10:54 |

    Nachdem bei mir mind. 5h Anreise mit Auto ansteht, sind reine Abendschulungen etwas unpraktikabel ;-) .

    Die Frage ist, welches Publikum du ansprechen möchtest. Längere Workshops sprechen sicher auch Weitanreisende an, aber man darf die Zusatzkosten nich ausser acht lassen. 5 Tage im Hotel + 3x täglich Essen + Reisekosten, das ist eigentlich ein ganzer Urlaub. Klar wird es einige geben, die soviel investieren können/wollen – mich würde es aber in erster Linie abschrecken.

    Vielmehr würde mich ein Wochenendworkshop interessieren. Beginn Freitag um kurz nach Mittag bis Sonntag früher Nachmittag. Einen Tag frei nehmen wird für viele kein Problem sein, die Zusatzkosten halten sich bei 2 Nächtigungen auch in Grenzen. Für alle, die nicht so viel Kohle haben, wäre das ein nettes Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk von der Familie ;-)

    Ich glaube, mit deiner großen Fangemeinde hast du Potential für sowohl einen Wochenworkshop, als auch Wochenendworkshops. Es gehört halt wirklich längerfristig geplant und angeboten 2-4 Monate im Vorraus.

    Wer nicht wagt, gewinnt nicht. Das schlimmste was bei einem einwöchigen Workshop passieren kann ist, dass sich zu wenig Leute anmelden und du ihn absagen musst. Ich weiß, dass kratzt am Ego der ausgebuchten Workshops – aber was solls. Vielleicht geht er aber auch auf und du bist wieder überbucht – jippiajay.

    Bin schon gespannt, was da herauskommt.

    LG
    Simon

    PS: WochenENDworkshop im August wäre der Hit ;-)

  • 26.01.2011 at 11:30 |

    Hallo Calvin,

    ich denke Wochenschulungen sind eher für Firmen von Interesse, die Ihre Mitarbeiter intensiv schulen wollen.

    Privatkunden werden wahrscheinlich eher nicht in Frage kommen. Da ein Wochenkurs natürlich seinen entsprechendn Preis haben wird.

    Insgesamt bin ich der festen Überzeugung, das ein Wochenkurs die richtige Entscheidung ist, wenn man das Thema Schulungen eine Stufe weiter treiben will und auch den professionellen Bereich im Auge hat.

    LG Marco

  • DADO
    26.01.2011 at 11:46 |

    Die 1 Woche Workshop könnte man ja als “PS Boot Camp” ausschreiben :) .

    Eine Woche hardcorephotoshoppen mit militärischem Drill, und Übernachtungen unter freiem Himmel in Calvins wunderprächtigem Megagarten!

  • 26.01.2011 at 12:19 |

    Die Idee von Dado finde ich lustig…

    so hat man sich dann auch die kosten für das Hotel gespart *lach*

    Calvin besorgt die Halben Zelte vom Bnd und dann geht es los!

    Nee aber mal im Ersnt! Eine Woche finde ich nicht lang denn ich bin mir sicher, dass es mit Calvin nicht langweilig und trocken wird!

    Das wird da schon passen…

    Wenn man Familie hat ist das so eine Sache…
    Vor allem wenn man eine weite Anreise hat!

    Ich müsste zum Beispiel für die Dauer in ein Hotel denn die Anfahrt ermöglicht es mir nicht immer zu Pendeln!

    Wird also schon recht kostenintensiv…
    Ist da die Frage, ob ein Hobbyfotograf sich das auch leisten kann. Und ob ein Berufsfotograf eine Woche ohne Umsätze stemmen kann…

    Wenn es im Sommer ist, dann fällt mein Urlaub (Deutschland-Fototour geplant) flach und ich genieße eine Woche lang das Land Photoshop mit der Hauptstadt Calvanize…

    Beste Grüße
    Sascha

  • Rene
    26.01.2011 at 13:21 |

    Hi Calvin,

    eine Woche ist schon sehr lang, doch bietet sich eine Chance:
    Wenn man hier nämlich Zeit für Themen hätte, die sonst nicht reinpassen, wird das ziemlich interessant…

    Mich z.B. interessiert extrem die Architekturfotografie. Leider kommt dieses Thema immer ein wenig zu kurz.
    Vielleicht fände sich ja aber innerhalb eines solchen Maxi-Trainings Zeit dafür.

    Viele Grüße
    Rene

  • DADO
    26.01.2011 at 15:44 |

    @Sascha Basmer:

    Zelte… Quatsch mit Soße! Da wird in den Wald gegangen und sich genug Holz für Survivalhütten zusammen gesucht. :)

  • 26.01.2011 at 20:14 |

    wird bei mir leider nix mit dem Steiger-Workshop.
    Auftragsarbeit am 5. Februar…
    Leider…
    Hätt mich sehr interessiert.
    Vielleicht ein ander mal.

  • Bernd
    26.01.2011 at 22:03 |

    Das mit dem Wochenworkshop klingt sehr interessant, aber auch unbezahlbar ;) Und man müsste sich halt Urlaub dafür nehmen, aber das wärs Wert. Bin gespannt auf den LowBudget-Light-Kurs am 27.2.

  • 26.01.2011 at 23:07 |

    Ist mein kommentar noch nicht freigeschaltet? Mmmh….

  • 27.01.2011 at 08:09 |

    Also das mit der wöchentlichen Workshopinfo find ich gut. Eine ganze Woche Hollywood-Workshop ist ein grooßes Ding! Wo sollen denn die Teilnehmer schlafen ? Die Boot-Camp Idee fand ich nicht schlecht. Jeden Tag zum Chinesen oder Verpflegung über Caterer ? Oh oh.. da gibts viel mehr Dinge, die Du bedenken müsstest, als Du denkst.
    Aber Du bist ja auch Meister der Planung !
    Ich denke für viele wird das ein Kostenthema werden.
    Aber lass uns ruhig mal ein paar mehr Ideen wissen!
    Bis denne
    Mario

  • DADO
    27.01.2011 at 10:43 |

    Gut ich denk mal preislich würde es ohne Planung in die Höhe schnellen. Jedoch würde es moderat bleiben wenn man zum Beispiel in einem Hotel vor Ort Sonderkonditionen erhalten könnte.

    Oder vielleicht doch Pyjamaparty bei Calvin zu Hause?

  • Araica
    27.01.2011 at 19:00 |

    Hallo zusammen,
    ich finde die Idee mit dem Wochenkurs super. Gerade weil die Anreise für viele lang ist. Doch leider kriegt man in der Schweiz keine fünf Tage Bildungsurlaub. :-( Aber nicht so schlimm, dafür gebe ich noch so gerne eine Woche Ferien. ;-) Also möglichst langfristig planen, bitte.
    Andererseits glaube ich gar nicht, dass man/frau nicht fähig ist, eine Woche auf Aufnahme zu schalten. So wie Du, Calvin, den Stoff bringst, kann ich mir das sehr gut vorstellen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Du ein, zwei Halbtage einplanst, die “nur” Prio 2 haben, für diejenigen, welche mal ne Pause wünschen. Aber das ist nur so eine Idee.
    @ DADO Pyjamaparty tönt gut, doch denke ich, das tun wir Calvins Frau lieber nicht an, wenn doch, melde ich mich jetzt schon zum freiwilligen mithelfen beim Aufräumen und Putzen.
    Ich denke, die Unterkunft dürfte ruhig einfach sein. Ich persönlich gebe das Geld lieber für Calvin und Team aus, statt für ein Zimmer, indem ich dann doch nur schlafe. Oder wie wäre die Idee Ferienanlage für Gruppen?
    So jetzt mach ich aber Schluss, soll ja noch Platz für Andere frei bleiben.
    Freue mich riesig auf den Workshop Mitte Februar
    Liebe Grüsse araica

  • 27.01.2011 at 22:04 |

    Wenn vermutlich hier auch in der Minderheit, wäre es bei der Wochenschulung auf die Schulferien Acht gegeben werden könnte (teilweise sind die ja einheitlich). Sicherlich bei langfristiger Planung kein Problem aber eine vielleicht entscheidende Vergrößerung der Zielgruppe. Ich persönlich fühle mich von so einer Schulung grundsätzlich äußerst angesprochen, könnte mir aber vorstellen, dass auch ein verlängertes WE Fr-Sa-So ausreicht. Letztere Variante beschränkt vllt. auch dich im positiven Sinne auf das Wesentliche. Freue mich auf weitere Infos über den aktuellen Stand!

  • 06.02.2011 at 22:57 |

    Ich finde die Idee mit der Wochenschulung klasse, man müsste sich natürlich mit den Zeiten arrangieren.

    Bin gespannt was daraus wird :)

    LG Dennis

Hinterlasse einen Kommentar